>>> ALONE TOGETHER <<<
kuratiert von Herbert Lacina

Die Musikerinnen und Musiker:
• Margarethe HERBERT
1) margarethe HERBERT

Geb. in Traunstein/ Deutschland
Cellostudium in Salzburg und Wien, Lebt und arbeitet in Wien
• Mitglied von eXtracello – vier Frauen und ein Instrument – das etwas andere Streichquartett. Mit diesem Ensemble Auftritte in Österreich, Deutschland und der Schweiz, bei den „Salzburger Festspielen“, dem „Jazz-Fest Wien“, „Diabelli Sommer“ Mattsee, „Wellenklänge Lunz“ u.v.m.
• Freies Mitglied verschiedener Ensembles mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Klassik und originale Aufführungspraxis: “Wiener Akademie”; “Ensemble Prisma”; Ensemble für zeitgenössische und improvisierte Musik: “Capella con Durezza“, „Vienna Improvisors Orchestra”
• Gestaltung des Klangdesign für die Theatergruppe “portraittheater”
• Zusammenarbeit mit DichterInnen und SchriftstellerInnen (Linde Prelog; Elfriede Gerstl; Heinz Janisch; Bodo Hell; Gerd Jonke)
• Lehrtätigkeit an den Musikschulen der Stadt Wien seit 2007
• Seit 2014 Masterstudium „Jazzcello und Improvisation“ an der „Anton Bruckner Privatuniversität“, Linz. Abschluss im Juni 2017.

2) Anna Anderluh:

Lebt als freischaffende Musikerin und Performerin in Wien. Ihre Kunst ist Genre-übergreifend und bewegt sich in den Bereichen Theater, Musiktheater, Literatur, Performance, Jazz, improvisierte Musik, Pop und Neue Musik.

2009-2013 Studium Gesang – Jazz und improvisierte Musik, an der Anton-bruckner-Privatuniversität. Auslandsaufenthalte in Oslo, Norges Musikkhogskole und Hamburg, Hochschule für Musik und Theater. Seit 2016 Studiengang Angewandte Stimmphysiologie, Lichtenberger Institut, Lichtenberg Deutschland

3) 3) eric ARN bringt Jackson C Frank.

Amerikanischen Gitarristen und seine Primordial Undermind haben den weiteren Bereichen der Avantgarde-psych seit Jahrzehnten gefördert, mit Ergebnissen vom verzerrt, psychedelischer Rock Überlastung zur vollerblühten freien instrumentellen Musik und alles zwischen. In Wien seit 2005 spielt er mit dem Undermind als auch solo und mit dem Vienna Improvisers Orchestra, Outer Vertex und Xmas Party u.a. Er veröffentlichte sein erstes Soloalbum ‘Points of Fissure’ im 2013, und sein neueste ‘Orphic Resonance’ auf Feeding Tube Records im 2017.
“Arn entlockt seiner Gitarre flirrenden Ambient-Noise, an Derek Bailey oder Bill Orcutt erinnernde atonale oder gewissermaßen kaputte Tonfolgen oder meditative Improvisationen, bevor dann mit »Tepeyollotl« eine Komposition folgt, die sich auch im klassischen Takoma-Katalog gut gemacht hätte.” – Holger Adam, Skug
https://soundcloud.com/eric-arn-sounds
https://ericarn.bandcamp.com
http://feedingtuberecords.com/releases/orphic-resonance/
https://de.wikipedia.org/wiki/Jackson_C._Frank

4) herbert LACINA

*1954, Wien: 12 String Bass and other basses
ist ein Wiener Musiker im Jazz und -Improvisationsbereich und spielt Akustik-und 12 String Bass. Er ist Mitglied der SFIEMA (Society for Free Improvisation and Experimental Music Austria) und ist aktives Mitglied des Kunstraum Ewigkeitsgasse mit eigener Konzertreihe und auch Mitglied in der IG Bildende Kunst.
Lacina spielt häufig Konzerte im Celeste, Wiener Künstlerhaus, Porgy&Bess, Forum Stadtpark Graz, in der alten Schmiede und in vielen weiteren Spielstätten und tritt auch im Rahmen von “Wien Modern” auf.

Seine musikalische Laufbahn umfasst Zusammenarbeiten mit Kollegen wie Michael Fischer (Vienna Improvisers Orchestra), Reut Regev&Igal Foni, Marco Eneidi, Martin Wichtl, Simone Weissenfels, Isabel Duthoit, Yedda Lin, Ingrid Oberkanins, Andreas Eichhorn, Lieselotte lengl, Eric&Vanessa Arn, Sylvia Bruckner, Angelina Ertel, Diego Mune, Andy Menrath, Jean-Michel Van Schouwburg, Anna Anderluh, Stefan Heckel, Gloria Damijan, Mia Zabelka, Elisabeth Harnik, Claudia Cervenca u.v.a…

Weitere / detaillierte Informationen finden Sie auf meiner Website:
https://digitalart.wordpress.com
https://www.youtube.com/watch?v=cJuc9slOhQc

www.annaanderluh.com
http://www.extracello.at/
• Anna ANDERLUH
https://www.annaanderluh.com/
• Eric ARN
https://ericarn.bandcamp.com/
• Herbert LACINA
https://digitalart.wordpress.com/

SFIEMA bringt kleine feine Besetzungen und außergewöhnliche InstrumentalistInnen, die aus vielen Lagern der Musik zu diesem gemeinsamen Abend gefunden haben.

An diesem Aschermittwoch bringen die KünstlerInnen ihre neuen Soloprogramme.

WO:
Café Korb – ART LOUNGE
Brandstätte 9
1010 Wien

WANN:
Mittwoch, 06.03.2019

BEGINN:
19:30 Uhr

EINTRITT:
PAY AS YOU WISH

Seit der Gründung 2015 ist SFIEMA internationale Plattform für Sound Art, freie Improvisation, experimentelle Musik und Forum für neue kreative Entwicklungen.
Visit www.sfiema.at

BRANDSTÄTTE CONCERT SERIES entsteht mit freundlicher Unterstützung von Café Korb, Susanne Widl & Franz Schubert.

March 6, 2019